Veranstaltungstipp

 

Das Kunsthaus Apolda Avantgarde zeigt seit Samstag rund 80 Originale des US-Pop-Art-Künstlers Andy Warhol (1928-1987). Unter dem Titel "Andy Warhol – The Original Silkscreens" präsentiert das Haus bis zum 1. Juli unter anderem den berühmten Siebdruck von Marilyn Monroe von 1967. Nach Angaben des Vereins sind auch die Werke "Campbell's Soup Cans" und "Flowers" zu sehen sowie das noch nie gezeigte "Sunsets". Wesentliche Arbeiten habe der Kunstförderer Heiner Friedrich zur Verfügung gestellt. Er habe über zwei Jahrzehnte mit Warhol zusammengearbeitet.

Apolda reiht sich damit ein in eine Liste großer Warhol-Ausstellungsorte ein: 2012 New York, 2013 Shanghai, 2013 und 2014 Wien. Auch in Chemnitz waren Bilder des Pop-Art-Stars vor nicht allzu langer Zeit zu sehen. Allerdings fiel das, was die Kunstsammlungen Chemnitz 2014 und 15 zeigten, etwas aus dem bunten Warhol-Rahmen: Der Zyklus hieß "Death and Disaster", Tod und Katastrophe. Apolda setzt nun einen drauf und präsentiert beides in einem: Pop und Probleme.

 

___________________________________________________________________________

Weimar 

Kartenverkauf für Spiegelzelt gestartet

Für das Spiegelzelt in Weimar im Frühjahr 2018  hat der Kartenvorverkauf begonnen. Laut Intendant Martin Kranz sind von Mai bis Juni insgesamt 43 Veranstaltungen mit 35 verschiedenen Programmen geplant. Angekündigt haben sich altbekannte Künstler, ebenso wie neue Interpreten.